BVZ Hundeführerschein

Was ist der BVZ Hundeführerschein?

Hundehalter in Deutschland und Österreich können zurzeit zwischen vielen verschiedenen Hundeführerscheinen und Prüfungen wählen, um sich als Team mit ihrem Hund überprüfen zu lassen.
Der BVZ-Hundetrainer e.V. bietet mit seinem Hundeführerschein eine hochwertige Prüfung, die nicht nur einem hohen qualitativen Standard entspricht sondern auch bundesweit einheitlichen und methodenfreien Prüfkriterien unterliegt.

Jetzt entscheidet sich, ob ihr Welpe ein umweltsicherer und sozialkompetenter Hund wird

Es werden Gehorsam und Sozialverträglichkeit des Hundes sowie Hundesachverstand und Fachwissen des Hundehalters überprüft.

Für die praktische Prüfung werden Situationen in außerstädtischem bzw. Freilaufgebiet und städtischem Gebiet überprüft. Der Hund sollte in beiden Bereichen vom Hundehalter kontrollierbar und sicher zu führen sein.

 

(Quelle: https://www.bvz-hundetrainer.de/Hundefuehrerschein-Informationen)

Folgende Themenbereiche werden in der theoretischen Prüfung abgefragt:

  • Sozialverhalten
  • Kommunikation
  • Lerntheorie, Erziehung, Ausbildung
  • Angst und Aggression
  • Haltung und Pflege
  • Rassekenntnisse
  • Ernährung
  • Fortpflanzung
  • Hunde & Recht

     Zielgruppe:

Hunde ab 14 Monaten, die über einen sehr guten Gehorsam in Alltagssituationen verfügen und/oder an unseren Erziehungskursen erfolgreich teilgenommen haben.

Termine:

wir bieten die Prüfungsvorbereitung 1- 2x im Jahr an, jeweils für 6 Mensch- Hund- Teams. Termine finden Sie hier oder erfragen sie direkt bei uns:

Prüfungsvorbeitung Theorie & Praxis 2022
13.09. 18:00 Uhr, 27.09. 18:00 Uhr, 15.10. 16:00 Uhr,  29.10. 16:00 Uhr, 05.11. 16:00 Uhr, jeweils 60 min Praxis an unterschiedlichen Orten.
20.09. 17:30 – 21:00 Uhr Theorieunterricht
18.10. 18:00 Uhr Theorieprüfung
06.11. Praxisprüfung

Prüfungsvorbereitung besteht aus:

5x 60 min. Praxis
1x 3,5 Stunden Theorie
Kosten: 140 Euro

Theorieprüfung:
109 Multiple Choice Fragen 120 min.
Kosten: 40 Euro

Praxisprüfung:
3 Stunden, Land und Stadt, externer Prüfer
Kosten: 60 Euro